Lichttherapie 

Eine schöne, glatte und reine Haut entspricht nicht nur dem gängigen Schönheitsideal, sondern gilt oftmals als sichtbares Zeichen für Gesundheit, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden.

Lichttherapie ist eine Behandlungsform, bei der eine Wirkung durch das, von den Augen aufgenommene Licht einer speziellen Lampe erzielt wird. Die Wirkung des hellen Lichts auf den Menschen wurde erst in den achtziger Jahren entdeckt. Dies bei dem Aufdecken des Zusammenhangs zwischen der sogenannten "Winterdepression" und den kurzen Wintertagen. Inzwischen wurde im Rahmen der Chronobiologie die Wirkung der Lichttherapie näher untersucht und neurobiologische Modelle aus grundlagenwissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt. Neben der "saisonal abhängigen Depressionsform" (SAD), die ein deutliches Ansprechen auf die Lichttherapie zeigt, ist eine therapeutische Wirkung bei immer weiteren Krankheitsbilder zu erkennen. Vor allem bei bestimmten Formen der Schlafstörung und auch bei verschiedenen pathologischen Zuständen älterer Menschen kann diese Therapieform eingesetzt werden.

Die Lichttherapie, bringt bei einem Großteil der Patienten die Symptome zum Verschwinden. Nach internationalem Standard wird die Lichttherapie zweimal täglich für 45 Minuten mit einer Intensität von etwa 10.000 Lux durchgeführt. Moderne Lichttherapiegeräte strahlen helles weißes Tageslicht ab, aus dem - anders als bei Solarien - das für Augen und Haut potentiell schädliche UV-Licht herausgefiltert wird. Bei einem Teil der Patienten kann bereits nach zwei bis vier Behandlungstagen eine Verbesserung beobachtet werden, andere sprechen erst nach einiger Zeit an. Bei Unwirksamkeit auch noch nach zwei Wochen sollte an andere Therapieformen gedacht werden.

www.lichttherapie.de

Lichttherapie gegen Depression

 Wir beraten Sie gerne über Ihre individuelle Therapie

Zurück zur Leistungen